ab € 3599

Reisenummer 67513

Europa Island: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer - Gullfoss - 10 Tage Wunderwelten-Reise

10 Tage Wunderwelten-Reise Island p.P. ab € 3599

Magic Moments

Ein ganzes Land mit Fußbodenheizung.
Es blubbert, brodelt, pfeift und zischt im Golden Circle.
200 Tonnen Blau, wenn Sie ein bisschen Glück haben.
Es knallt in Landmannalaugar. Das sind die Farben der Saison.
Der Eissee Jökulsárlón– stirbt an einem anderen Tag.
Da kann man wieder Seen: In Thermalquellen ist es einfach schön.
Die Götter hatten ihre Chance. Aber dann landeten sie doch im Godafoss.
Millionen Jahre Schwerstarbeit: die feenhafte Natur der Ostfjorde.
Reykjavík, Schlaraffenland der Architekten.

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Willkommen in Island!

Die Koffer sind hoffentlich gepackt und stehen bereit, denn heute startet Ihre langersehnte Reise in das Land der Wikinger. Mit der Bahn oder dem Flugzeug geht es zu Ihrem  Wunschflughafen, von wo aus Sie direkt nach Keflavík fliegen. Der Transferbus steht bei Ihrer Ankunft schon bereit und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft in Reykjavík. Je nach Ankunftszeit, entdecken Sie die nördlichste Stadt Europas auf eigene Faust oder träumen von Ihren bevorstehenden Erlebnissen.

2. Durch das Weltkulturerbe Thingvellir zum Gullfoss-Wasserfall

Die Aufregung steigt, denn nun lernen Sie Ihre Gruppe und den Reiseleiter kennen, die Sie quer durch Island mit all seinen Farben und Facetten begleiten. Nach einer Stärkung geht es auch schon los, um die 103.000 km² der am dünnsten besiedelten Insel Europas zu erkunden. Sie werden erstaunt sein, wie vielfältig die Landschaft hier durch Naturkontraste wie Vulkane, heiße Quellen, Geysire und grüne Wiesen geprägt ist. Mit dem Staunen geht es direkt los und es wird in den kommenden zehn Tagen auch nicht aufhören. Versprochen! Sie fahren heute in das UNESCO-Weltkulturerbe, den Thingvellir-Nationalpark. Hier wurde im Jahr 930 das isländische Parlament Althing inmitten einer imposanten Felskulisse gewählt. Die beschlossenen Gesetze wurden anschließend auf dem Lögberg verlesen. Doch auch die Natur hat hier einiges zu bieten. Kommt Ihnen die Landschaft bekannt vor? Wenn ja, dann haben Sie bestimmt Game of Thrones oder einen der vielen anderen Filme, die hier gedreht wurden, gesehen. Halten Sie Ihre Kamera bereit für die beeindruckende Allmännerschlucht. Hier sehen Sie an der Oberfläche die Auswirkung des Auseinanderdriftens der Nordamerikanischen und der Eurasischen Felsplatten. Anschließend fahren Sie weiter im »Goldenen Kreis«  zu den berühmten Geysiren im Geothermalgebiet und dem eindrucksvollen Gullfoss-Wasserfall. Auf dem Weg bietet sich ein Stopp auf der Tomatenfarm Fridheimar an, wo die geothermale Kraft Islands perfekt genutzt wird, um den Anbau von Tomaten ganzjährig zu sichern.

3. Im farbenreichen Vulkangebirge Landmannalaugar

Heute steht mit dem Hochlandgebiet ein wahres Abenteuer auf dem Programm. Sie fahren, je nach Witterungsverhältnissen, über Schotterpisten und durch kleine Flüsse in das farbenreiche Liparitgebirge Landmannalaugar. Das Gebiet lädt zu einer Wanderung zum Aussichtspunkt des Berges Bláhnúkur (ca. 945m hoch) ein. Von hier oben haben Sie einen wunderbaren Blick auf die gegensätzliche Natur und vor allem auf die vielen verschieden Farben von grün, orange über blau bis schwarz. Für Entspannung sorgen dann die natürlichen heißen Quellen am Fuße des Berges. Also nichts wie rein in die Badehose!

4. Vom südlichsten Ort der Insel zur Gletscherlagune Jökulsárlón

Ihre Koffer verstauen wir am Morgen wieder gut im Auto und fahren dann die Ringstraße an der Küste entlang, vorbei an den Wasserfällen Seljalandsfoss und Skógafoss. Und auch diesmal gibt es auf dem Weg nach Vik, dem südlichsten Ort der Insel, landschaftlich wieder viel zu sehen. Neben tiefschwarzen Lavastränden ragen Vogelklippen in die Höhe. Direkt an der Ringstraße liegt der Nationalpark Skaftafell, der durch Erosionen von Gletscher und Wasser im 20. Jahrhundert geformt wurde. Und auch wenn Sie heute bereits zwei Wasserfälle gesehen haben, wird Ihnen der nächste ganz sicher auch gefallen. Der Svartifoss fällt besonders auf, da das Wasser aus den dunkelgrauen Basaltsäulen hervorspringt. Auf verschiedenen Wanderwegen können Sie die blau-weiße Gletscherlandschaft auf sich wirken lassen. Weiter geht es zum Highlight des Tages, der Gletscherlandschaft Jökulsárlón mit den schwimmenden Eisbergen. Auch hier befinden Sie sich wieder an einem sehr bekannten Drehort. Und? Haben Sie es erkannt? Ein kleiner Tipp: Es handelte sich dabei um den Agenten 007. Zum Abend hin fahren Sie zu Ihrer Unterkunft vor der Ortschaft Höfn im Südosten.

5. Die einsame Landschaft der Ostfjorde

Sie lassen die größten Gletscher Europas hinter sich und es geht weiter die Küste hinauf bis in die Ostfjorde. In dem geologisch ältesten Teil Islands begeistern Sie bestimmt die tiefen Fjordsysteme und die einsame Landschaft. Sie halten an Petras Steinmuseum. Petra war eine Sammlerin, die mit ihrer Leidenschaft auch andere in den Bann ziehen wollte und so ein eigenes kleines Museum in ihrem Haus eröffnete. Immer noch pilgern tausende Touristen zu dem Museum, das auch gleichzeitig ihr Zuhause war. In Borgarfjördur Eystri angekommen, können Sie die Wandermöglichkeiten abseits der Touristenpfade erkunden und mit etwas Glück am Vogelfelsen einige Papageientaucher sichten, die sich hier, abhängig von der Jahreszeit, gerne aufhalten.

6. Von Egilsstadir zum Seengebiet Mývatn

Selbst in Island gibt es wüstenähnliche Landschaften. Das glauben Sie nicht? Heute können Sie sich davon persönlich überzeugen. Um zu dem Mückensee Mývatn zu gelangen, durchqueren Sie die wüstenähnliche Gegend Mödrudalsöraefi und die Solfatarenfelder von Namaskard. Der Mückensee entstand vor 3500 Jahren bei einem Vulkanausbruch. Sie können sich bestimmt schon denken, woher er seinen Namen bekam: durch die riesigen Mückenschwärme, die im Sommer wie Nebel über dem Wasser schweben. Das Gebiet um den See ist auch heute noch vulkanisch aktiv, da hier die Grenze zwischen der Amerikanischen und der Eurasischen Kontinentalplatte verläuft. Durch mehrere Ausbrüche formte sich die Umgebung zu einer Mischung aus fruchtbaren Regionen mit saftig grünen Feldern und einem vielfältigen Vogelleben und zu bizarren Lavaformationen mit Pseudokratern. Hier befindet sich auch das Mývatn-Naturbad mit der unglaublich blauen Lagune. Ziehen Sie Ihre Badesachen an und dann nichts wie rein in das 36–40 Grad Celsius warme Wasser.

7. Vorbei an der Ásbyrgi-Schlucht bis nach Husavik

Der Morgen beginnt wieder mal aufregend. Sie fahren zum abgelegenen Wasserfall Dettifoss, der zu den größten in Europa zählt. Auf einer Breite von 100 Metern stürzen Wasser, Geröll, Sand und Schlamm 44 Meter in die Tiefe. Jedes Jahr wandert die Fallkante dadurch circa einen halben Meter flussaufwärts. Weiter geht es zu der Ásbyrgi-Schlucht, die vor circa 2000 Jahren durch einen drei Kilometer breiten Wasserfall gebildet wurde und somit die Größe der Niagarafälle erreicht hatte. Als dieser sich weiter nach Osten verlagerte, blieb eine hufeisenförmige Schlucht. Diese bewaldet heute Birken und Weiden und in der Felswand erkennt man noch Rinnen, durch die das Wasser geflossen ist. Im charmanten Fischerdorf Húsavík angekommen, haben Sie dann noch die Möglichkeit, auf Tuchfühlung mit den Giganten der Meere zu gehen oder den kleinen Ort in Ruhe allein zu erkunden, bevor Sie sich auf den Weg zu Ihrer Unterkunft machen.

8. Der Wasserfall der Götter, Akureyri und der Skagafjord

Haben Sie schon vom »Wasserfall der Götter«, dem Godafoss gehört? Der Sage nach soll der Gode Porgeir nach der Christianisierung Islands die letzten heidnischen Götterbilder in den Godafoss geworfen haben. So bekam der Wasserfall seinen Namen. Nach so viel Natur darf eine kleine Stadtbesichtigung nicht fehlen. Die Stadt Akureyri, die auch als Perle des Nordens bekannt ist, ist nach Reykjavík und dessen beiden Vororten Kopavogur und Hafnarfjördur die viertgrößte Stadt Islands. Ihr Guide besucht mit Ihnen eine Brauerei, in der Sie die verschiedensten Biersorten verköstigen können. Na dann, Prost! Auf dem Weg zu Halbinsel Tröllaskagi bieten die kleinen Örtchen immer wieder eine Möglichkeit für interessante Begegnungen. Wie wäre es mit einer Stärkung in einem charmanten Fischerort? Sie übernachten im Skagafjord. Ihnen fällt bestimmt sofort auf, dass Sie sich nun mitten im Zentrum der isländischen Pferdezucht befinden.

9. Durch das Borgarfjord-Distrikt nach Reykjavík

Im Freilichtmuseum Glaumbaer bekommen Sie zunächst einen Eindruck, wie sich das Leben früher einmal im Norden Islands abspielte. Schauen Sie sich in Ruhe um. Dann rückt so langsam die Hauptstadt Reykjavík wieder in Sichtweite. Doch bevor Sie dort ankommen, halten Sie im Borgarfjord-Distrikt. Hier befinden sich nicht nur zwei Wasserfälle, sondern auch die größte Heißwasserquelle der Welt. Gegen Nachmittag sind Sie wieder am Startpunkt Ihrer Reise angekommen und lernen Reykjavík durch eine Stadtrundfahrt von all seinen Seiten kennen.

10. Ein Rückflug voller Erinnerung

Je nachdem, für welchen Zielflughafen Sie sich entschieden haben, werden Sie früh am Morgen oder gegen Mittag von Reykjavík Excursions zum Flughafen in Keflavík gebracht. Mit einem Koffer voller unvergesslicher Erinnerungen fliegen Sie zurück nach Hause.

Leistungen bei Chamäleon

  • Wunderwelten-Reise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit WOW Air ab Berlin oder Frankfurt nach Keflavík und zurück
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • Geländegängiger Reiseminibus
  • Übernachtungen in Hotels, Gästehäusern und auf Farmen
  • Täglich Frühstück, 2 x Abendessen
  • Bierverkostung
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur 
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Wunschleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 799 €
  • Aufpreis für Flüge mit Icelandair: ab 130 €. Mögliche Abflughäfen: Frankfurt, Hamburg, München, Zürich
  • Aufpreis für Flüge mit Lufthansa: ab 130 €. Möglicher Abflughafen: Frankfurt
  • Anschlussflug (AT) nach Frankfurt mit Lufthansa oder Austrian Airlines: ab 199 €. Mögliche Abflughäfen: Graz, Linz, Wien
  • Economy-Comfort-Class-Flug-Aufpreis bei Icelandair: ab 550 €
  • Business-Class-Flug-Aufpreis bei Icelandair inklusive Rail & Fly (DE) 1. Klasse: ab 1.050 €

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Chamäleon Reisen GmbH, Otto-Suhr-Allee 115, 10585 Berlin

Termine

Termine

Gullfoss - Europa Island: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer

Einzelzimmerzuschlag € 799

23.08.2018Donnerstag, 23. August 2018 - Samstag, 1. September 2018
10 Tage / 9 Nächte

3799 EUR