Mongolei: Fotoreise über die endlosen Steppen der Mongolei - Zu Adlern, Kasachen und den höchsten Gipfeln des Altai

Mit Ihrem Fotocoach Johannes Kalt erleben Sie im Westen der Mongolei die Adlerjäger hautnah und authentisch in atemberaubender Landschaft. Weitere Höhepunkte sind: das Altaigebirge sowie der Terelj- und Hustai-Nationalpark.

Reisenummer 66949

Mongolei: Fotoreise über die endlosen Steppen der Mongolei - Zu Adlern, Kasachen und den höchsten Gipfeln des Altai

Ein schriller Schrei, der Blick des alten Kasachen auf seinem Pferd streift in die Ferne, durch weite Täler, über endlose Steppen zu den höchsten Gipfeln der Berge. Sein Jagdadler, die Beute fest im Blick, stürzt aus dem Himmel und Sie halten diesen Moment mit der Kamera fest.

In kleiner Gruppe reisen Sie in den fernsten Westen der Mongolei, dorthin wo diese uralte Kultur noch lebendig ist. Mit Ihrem Fotocoach Johannes Kalt erleben Sie die Adlerjäger mit Ihren Schützlingen hautnah beim Besuch eine der kasachischen Familie daheim in ihrem Ger. Und Sie spüren die raue Natur, die Heimat dieser Menschen.

„Zu Adlern, Kasachen und den höchsten Gipfeln des Altai“ ist dabei viel mehr als nur eine Fotosafari. Bei diesem Workshop haben Sie die Möglichkeit in einer atemberaubenden Landschaft und in aller Ruhe Ihre eigene fotografische Sprache zu entdecken und weiterzuentwickeln. Der erfahrene Pädagoge und Fotocoach Johannes Kalt wird Ihnen grundlegendes fotografisches Know-how ebenso vermitteln, wie Sie in der Ihrer eigenen Kreativität unterstützen – ganz gleich auf welchem fotografischem Niveau Sie sich bewegen.

Und weil die Arbeit an den persönlichen Fähigkeiten eine schwere Arbeit ist, werden Sie jeden Tag auf ein Neues belohnt mit faszinierenden Motiven und Orten sowie der Begegnung mit den Menschen und der Kultur der Mongolei.

Was Sie an Herausforderungen erwartet, zeigt Ihnen der Bildbericht mit „Blick hinter die Kulissen“ von Johannes Kalt (ehem. Knorpp) auf seiner letzten Tour im August 2015. Neugierig? Dann klicken Sie hier.

Höhepunkte

  • Übernachtungen bei einer kasachischen Adlerjäger-Familie
  • Ganz nah mit viel Zeit für Details bei den Adlerjägern
  • Exkursion zu Pferd im Altaigebirge zu den höchsten Gipfeln der Mongolei
  • Ausflug in das Hochtal Tsagaan-Gol zu den Tuwiner Nomaden
  • Besuche des Terelj- und des Hustai-Nationalparks
  • Street photography in Ulan Bator
  • Intensive Betreuung durch Ihren Fotocoach Johannes Kalt
MAP Karte Mongolei: Fotoreise über die endlosen Steppen der Mongolei - Zu Adlern, Kasachen und den höchsten Gipfeln des Altai

Reiseverlauf

1. Tag : Anreise nach Ulaan Baatar

Abflug von Frankfurt Richtung Ulaan Baatar (andere Abflughäfen auf Anfrage). Ankunft am Morgen des nächsten Tages.


Flug ab: FRA Flug bis: ULN

2. Tag : Ankunft in Ulaan Baatar

Am Morgen erreichen Sie Ulaan Baatar, wo Sie unser Team bereits am Flughafen erwartet. Dieses wird Sie zum „Willkommensfrühstück“ sowie zum Geldwechsel in die Stadt begleiten. Nach einem ersten Hallo bei unseren mongolischen Partnern geht es schließlich in das Hotel. Der Rest des Tages dient nach dem langen Flug zur Erholung und ersten Erkundungen in der Hauptstadt. Am Abend begrüßen Sie die Workshopleiter und Fotografen Johannes Knorpp und Bayar Balgantseren bei einem gemeinsamen Abendessen. Sie stellen Ihnen das Programm der kommenden Reise vor: ein bunter Mix aus Streifzügen, Theorie-Inputs, Besichtigungen, den täglichen Kreativ-Aufgaben und vielem mehr. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Straßenszene © Diamir

3. Tag : Tagesausflug in den Terelj-Nationalpark

Nach dem Frühstück brechen Sie auf zum Chingis Reiterstandbild und zum nahe gelegenen Terelj-Nationalpark, der mit einem gänzlich anderen Landschaftsbild als in weiten Teilen der Mongolei auf Sie wartet: beeindruckende Felsformationen wie der bekannte Schildkröten-Fels, bewaldete Bergrücken und – für mongolische Verhältnisse – schon beinahe enge Täler. Am Abend kehren Sie zurück nach Ulaan Baatar. Übernachtung im Hotel. (Fahrtzeit ca. 1,5 h, 80 km pro Strecke)


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Ger nahe Felsen_Terelj-NP © Diamir

4. Tag : Nach Westen zum Fuße des Altai

Ein Inlandsflug bringt Sie nach Bayan Ulgij, der westlichsten Provinz der Mongolei. Sie ist die Heimat der Kasachen, mit ihrem reichen Kulturerbe, ihrer Musik und ihrem Kunsthandwerk. Noch immer gibt es kasachische Familien, welche die uralte Tradition der Jagd mit Adlern pflegen. Ein Besuch des lokalen Museums gibt Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen ethnischen Gruppen der Region. Danach besichtigen Sie die örtliche Moschee und den Markt. An diesem Abend übernachten Sie das erste Mal in einem Camp, das mit der typischen Behausung der Menschen in diesem Land, dem Ger (Jurte), Sie erwartet. (Flugzeit ca. 3 h)


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A) Flug ab: ULN Flug bis: ULG

Kamele in der mongolischen Steppe © Diamir

5. Tag : Hoton- und Hurgan-See

Nach dem Frühstück im Camp Fahrt zum Hoton- und Hurgan-See. Unterwegs haben Sie etliche Fotopausen und erreichen die Seen am späten Nachmittag. An diesen nächsten zwei Tagen übernachten Sie im Ger der lokalen Nomadenfamilie, um ihren einzigartiges Lebensstil selbst zu erleben. Abendessen und Übernachtung in Ger.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Zu Besuch bei einer Nomadenfamilie die noch die Tradition der Adlerjäger fortführt © Diamir

6. Tag : Fototour zu den Seen

Den ganzen Tag werden Sie heute für eine Fotoexkursion zu den Seen zur Verfügung haben. Über sanfte Hügel und flache Täler geht es hin zu den malerischen Seen. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Voller stolz präsentiert mir mein Gastgeber seinen Jäger © Diamir

7. Tag : Wasserfall Baga Turgen

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Familie und fahren zu einem Wasserfall nach Baga Turgen. Dort haben Sie den ganzen Tag Zeit fürs Fotografieren in unberührter Natur. Abendessen und Übernachtung im Zelt.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Adler © Diamir

8. Tag : In den Altai zu einer Tuwiner Familie

Heute machen Sie sich auf in die Berge des wunderschönen und unberührten Altai. Nach langer Fahrt erreichen Sie am späten Nachmittag das Hochtal Tsagaan-Gol – Heimat der Tuwiner Nomaden. Die Tuwiner sind die größte nichtslawische Ethnie im Altai-Sajan-Gebiet und werden sprachlich den Turkvölkern zugeordnet. Sie verbringen hier den Abend bei einer solchen Familie. Die untergehende Sonne wird Ihnen die Hochgebirgslandschaft in einer Vielzahl von Farben und Schattierungen präsentieren. Übernachtung im Ger. (Fahrtzeit ca. 6-7 h)


Mahlzeiten: 1×F

Zu Gast in einer mongolischen Jurte © Diamir

9. Tag : Zu Pferd zu den höchsten Bergen des Altai

Von Ihrem Basislager bei der Tuwiner Familie gehen Sie mit Pferden (Reiterfahrung ist gut aber nicht notwendig!) auf Expedition in Richtung der fünf höchsten Gipfeln des Altai – Straßen gibt es hier keine mehr. Sie erreichen dabei eine maximale Höhe von 3200 m NN. Fangen Sie die weiten des Hochtales mit seinem mächtigen Gletscher und dem Panorama auf diese fünf Gipfel, Huiten, Burged, Nairamdal, Naran und Malchin, in den Farben des Herbstes ein. Am späten Nachmittag kehren Sie zurück in Ihr Lager bei der Familie. Übernachtung wie am Vortag. (Reitausflug ca. 6 h, 36 km)


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Ausritt in die schroffe Bergwelt des Altai © Diamir

10. Tag : Zu den Adlerjägern

Vom Altai Tawan (fünf) Bogd fahren Sie am Nachmittag Tag bis ins Sagsai Soum, wo Sie eine Familie von Kasachen besuchen. Die alte Kunst, mit Adlern auf die Jagd zu gehen, ist in dieser Familie noch lebendig. Beobachten Sie die Menschen bei der Arbeit mit den Vögeln und nutzen Sie die Gelegenheit für das Einfangen wirklich außergewöhnlicher Motive. Die Nacht verbringen Sie im Gäste-Ger der Familie. (Fahrzeit ca. 1-1,5 h)


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Festliche „Kleidung“ tragen sowohl die Teilnehmer als auch die Kamelel © Diamir

11. Tag : Den Adlern ganz nah – Alltag einer Kasachen-Familie

Kommen Sie in der Ruhe des Landes an. Sie verbringen in der Umgebung der Behausung der Kasachen-Familie. Fangen Sie das erste Licht des beginnenden Tages ein. Beobachten Sie die Tagesabläufe dieser traditionellen Lebensweise und nutzen Sie die freie Zeit für kleine Streifzüge auf eigene Faust. Probieren Sie die traditionelle Kleidung an und schlüpfen Sie so in die Rolle des Adlerjägers…, Philosophieren Sie mit Gleichgesinnten über die Fotografie. Übernachtung im Gäste-Ger der Familie.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

12. Tag : Rückkehr nach Ulgij

Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Ihren Gastgebern und kehren zurück nach Ulgij. Übernachtung im Ger-Camp.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Mongolin © Diamir

13. Tag : Nach Ulaan Baatar und zu den letzten Wildpferden der Erde in den Hustai-NP

Nach Ihrem Rückflug aus dem Westen der Mongolei fahren Sie von Ulaan Baatar aus in den für mongolische Verhältnisse nahe gelegenen Hustai-Nationalpark. Dort checken Sie im Ger-Camp an der Grenze des Parks ein und machen sich anschließend auf, zur Erkundungsfahrt nach den dort lebenden Przewalski-Pferden, der einzigen Wildpferdeart der Erde, die bis heute in ihrer Wildform überlebt hat. Neben der Pferdepopulation bietet der Park auch den Landschaftsfotografen unter Ihnen mit seinen markanten Felsformationen Motive soweit das Auge reicht. Mit viel Zeit und Ruhe werden Sie auf Fotopirsch gehen, begleitet von Johannes, der Ihnen mit Tipps aus seiner eigenen Fotopraxis zur Seite steht (oder sitzt/liegt). Übernachtung im Ger-Camp.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A) Flug ab: ULN Flug bis: FRA

14. Tag : Alle Wege führen nach „UB": zurück in die Hauptstadt

Schon zur lieben Gewohnheit geworden, sind Sie natürlich auch in den Morgenstunden wieder mit ihrer Gruppe, den Kameras und Ihrem Reiseleiter unterwegs, denn jede Landschaft hat (mindestens) zwei Gesichter: eines am Abend und eines am Morgen. Der Abschied vom Hustai-Nationalpark bedeutet auch Abschied von der mongolischen Landschaft.

Zurück in Ulaan Baatar besuchen Sie den legendären Schwarzmarkt – dem Ort, an dem es einfach alles gibt. Hier erwartet Sie ein ganz besonderes fotografisches Highlight: Street photography vom Feinsten. Von Johannes auf dieses Abenteuer gut vorbereitet, werden Sie diesen Markt in kleinen Gruppen erkunden und sicher viele farbenfrohe Bilder Einfangen und bestimmt auch das eine oder andere Souvenir erstehen. Anschließend bleibt ggf. noch etwas Zeit zusammen mit Johannes oder auch auf eigene Faust durch die Stadt zu ziehen.

Am Abend findet im Hotel ein gemeinsamer Abschluss des Workshops und der Reise statt mit einem gemeinsamen Abendessen, der Rückschau und vor allem der Präsentation Ihrer besten Bilder. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

15. Tag : Abschied – Rückflug in die Heimat

Das Team bringt Sie zum Flughafen von Ulaan Baatar, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten werden.


Mahlzeiten: 1×F

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Aeroflot oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 01.07.2017)
  • Tourenleitung durch den Fotografen und Fotocoach Johannes Kalt sowie einer weiteren deutsch sprechenden mongolischen Reiseleitung
  • regelmäßige Bildauswertungen und -besprechungen
  • alle Fahrten in privaten Allradfahrzeugen / max. 3 Personen + Fahrer im Fahrzeug
  • alle Eintrittsgelder und Fotopermits laut Programm
  • 2 Flaschen Trinkwasser pro Tag/Person
  • Abschiedsessen mit Präsentation der schönsten Bilder und Reflexion des Workshops
  • 9 Ü: Jurte
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 14×F, 11×M (LB), 12×A

Nicht enthaltene Leistungen

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland; Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.7.17; Trinkgelder; Persönliches

Schwierigkeit: 1

Diese Reise ist eine sehr abwechslungsreiche Naturrundreise in Geländefahrzeugen, zu Fuß und zu Pferd. Sie erreichen auf dem Pferdeausflug eine max. Höhe von 3200 m, die andere Zeit in der Westmongolei bewegen Sie sich auf rund 2500 m Höhe. Teamgeist und Toleranz bei den Übernachtungen in den Ger (mongolisch für Jurte, Behausung der Nomaden) sind bei dieser Reise unerlässlich – Einzel-Ger kann nicht garantiert werden!

Reisedauer: 15 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 8 Maximalteilnehmer: 12

Zuschläge

  • Rail & Fly EUR 50

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Termine

Zu Adlern, Kasachen und den höchsten Gipfeln des Altai

Einzelzimmerzuschlag € 5440

01.09.2018Samstag, 1. September 2018 - Samstag, 15. September 2018
15 Tage / 14 Nächte

5290 EUR